Vergleich Kanalluftbefeuchtungsarten

Verschiedene Arten von Kanalbefeuchtungssystemen

  • Luftwäscher (Umlaufsprühbefeuchter)
  • Dampfbefeuchter (Elektrisch)
  • Dampfbefeuchter (Gasbefeuerung)
  • Ultraschallbefeuchter im Kanal
  • Zweistoff-Kanalluftbefeuchtung (Druckluft)
  • Hochdruck-Kanalluftbefeuchtung

 

Energieeinsatz und Eigenschaften Einer Kanalbefeuchtung

zum lesen klicken Sie auf das Bild

Umlaufsprühbefeuchter

Umlaufsprühbefeuchter (Luftwäscher) wälzen das nicht verdunstete Wasser immer wieder um.

Zum Nachteil der Hygiene: Chemiezusatz, hohe Abschlämmraten, aufwendige Desinfektionen und sehr großer und regelmäßiger Wartungsaufwand. Die Umwälzpumpe der Umlaufsprühbefeuchter benötigt für die permanente Versorgung der Düsen einen vergleichsweise hohen elektrischen Energieaufwand. Der Wassereinsatz für regelmäßiges Frischwasser zur Vermeidung von vorzeitigen Infektionen ist erheblich.

 

Dampfbefeuchter (Gas/Elektrisch)

Dampfluftbefeuchter benötigen einen hohen Energiebedarf in Form fossilen Brennstoffen oder elektrischer Energie. Dadurch wird die Energie- und Schadstoffbilanz zertifizierter Unternehmen erheblich belastet. Der Verschleiß von Heizelektroden oder die Überprüfung der Gasbefeuerungsanlage schlagen sich in den Betriebskosten ebenso nieder wie die Wartung und Reinigung der Dampfkessel.

Zudem ist ein Dampfbefeuchter nicht immer hygienisch unbedenklich. Beim Absterben von gramnegativen Bakterien können durch Zellteilung Endotoxine freigesetzt werden. Diese werden durch kochen nicht zerstört und können Entzündungen verursachen.