Adiabatische Kühlung

Adiabate Kühlung
Adiabate Kühlung

 

Durch den physikalischen Effekt der Verdunstungskälte (adiabate Kühlung) kann man sehr energiesparend Anlagen, Räume und Hallen kühlen.

 

Dies ist möglich, da Wasser durch die Aggregatszustandsänderung vom flüssigen in den gasförmigen Zustand der Umgebung Energie, in Form von Wärme entzieht. Dadurch kühlt sich die Umgebung ab. Dieser Effekt kann nun zum einen für die Kühlung eines Raumes genutzt werden, zum anderen zur Kühlung in industriellen Prozessen eingesetzt werden. Beispielsweise in der Chemie-, Pharma- oder Lebensmittelindustrie und als Vorkühlung von Kühltürmen.

 

Der Kühleffekt ist mit ca. 630 Watt/Liter verdunstetem Wasser sehr hoch. Der Energieeinsatz von leistungsstarken Klimaanlagen kann durch eine adiabate Vorkühlung an heißen Sommertagen um bis zu 30% gesenkt werden.

 

Adiabate Rückkühlung
Adiabate Rückkühlung

Beispiel:

 

Eine Vorkühlung im Sommer reduziert das Delta-T der Ansaugluft des Kühlturms (bis zu 13°C möglich) und reduziert damit die Kühlturmenergie an bis zu 130 Tagen in Deutschland.  

 

Mit einer adiabaten Kühlturmvorkühlung generiert man eine  Energieeinsparung von

bis zu

30%

Arten der Verdunstungskühlung

Direkte Verdunstungskühlung
Direkte Verdunstungskühlung

Direkte Verdunstungskühlung

Genereiert den direkten Eintrag in Raum oder Umgebung, von sehr feinen Wasseraerosolen im Bereich 1-20µ. Die feinen Aerosole verdunsten sehr schnell in der Umgebungsluft und entziehen dieser Wärmeenergie.

Einsatzbereiche:

Industriehallen, Stallungen, Tiergärten, Schlachthöfen, Mälzereien, Atrien, Restaurantfreiflächen, Biergärten, Yachten, Kreuzfahrtschiffe, Funparks, Sportveranstaltungen und Stadien.


Indirekte Verdunstungskühlung
Indirekte Verdunstungskühlung

Indirekte Verdunstungskühlung

Durch Vernebelung von Wasseraerosolen in einer Klima- oder Lüftungsanlage. Hierbei sind die Vorgaben der VDI6022 zu beachten. Die Aerosole werden geregelt in den Luftstrom eingesprüht und verdunsten durch Aufnahme der Wärmeenergie aus der Zuluft. Ein spezieller Verdunstungsseperator verhindert, dass Aerosole in den Kanal gelangen.

Einsatzbereiche:

Serverfarmen, Datencenter, Bürogebäude,

Industriehallen, Einkaufszentren, ...


Adiabate Rückkühlung
Adiabate Rückkühlung

Adiabate Rückkühlung

Effizienzerhöhung durch adiabatische Rückkühlung an Kuhlturmsystemen. In den heißen Sommermonaten kann schon bei 15°C eine wirksame Vorkühlung und Energieeinsparung an den Kühlaggregaten generiert werden.

Das Verfahren der Adiabaten Rückkühlung kann an alle handelsüblichen Kühler installiert werden. 20 MW an.

Einsatzbereiche:

Datencenter, Serverfarmen, Rechenzentrum, Kühlhäuser, Tiefkühllager, Lebensmittelkühlung, BHKW, Turbomotoren, Gasturbinen, ...


Adiabate Fort- und Abluftkühlung
Adiabate Fort- und Abluftkühlung

Adiabate Fort-/Abluftkühlung

Klimasysteme auf Basis von Kreuzstromwärmetauscher entziehen dem Raum warme Abluft um im Winter die angesaugte Außenluft vorzuwärmen.Im Sommer muss diese Luft kostspielig gekühlt werden. Eine Adiabate Abluftkühlung kann nahe der Sättigung einen sehr hohen Wirkungsgrad erzeugen und die angesaugte

Außenluft im Sommer um nahezu 10°C abkühlen.

Einsatzbereiche:

Produktionshallen, Bürogebäude, Einkaufszentren

 


Mögliche Einsatzgebiete für adiabate Kühlung:

  • Gastronomische Außenbereiche
  • Sportveranstaltungen/Stadien
  • Kühltürme / Klimaanlagen / Ansaugungen
  • Botanische- / zoologische Gärten
  • Tiermastbetriebe
  • Mälzereien - Kastenkühlung
  • Schlachtbetriebe
  • Industriehallen
  • Produktionsbetriebe
  • Atrien/Einkaufszentren
  • Yachtdecks
  • Funparks