Rotasystem Luftreiniger

Mechanische oder elektrische Filtration waren bisher die Basistechnologien zur Reinigung der Raumluft. Jede dieser Filtertechnologien hat allerdings Einschränkungen. Entweder die Filtrationseffizienz oder der Luftstrom werden erheblich beeinträchtigt.

Während herkömmliche Luftreiniger lediglich belastete Luft durch einen Feinfilter drücken, kombinieren unsere Luftreiniger zwei Filtertechnologien miteinander.

Das Ergebnis: Sehr saubere Luft in kürzerer Zeit und das bei flüsterleisen Betrieb und sehr niedrigen  Energieverbrauch.

Fördermittel in Pandemiezeiten

Technologie | Funktion

HepaSilent Konzept

Hepasilent Konzept

Schritt 1.

Vorfiltration Ionisationseinheit

Die Ionisierung ist erforderlich um Verunreinigungen effizient aufzuladen. Die elektrische Ladung lässt feinste Partikel an den Filtern haften und fixiert sie. Viren und Bakterien sterben.

Die Ionisationeinheit ist so optimiert, dass sie effektive Ladeergebnisse bei sehr niedrigen Spannungspegeln ermöglicht.

 

Schritt 2.

Feinstaubfilter

Der Feinpartikelfilter ist ein Faserfilter mit höherer Filterklasse um Partikel (auch ultrafeine Größen unter 0,1 μm), Allergene, Schimmelpilzsporen, Bakterien und Viren zu stoppen.

 

Schritt 3.
Aktivkohlefilter
Aktivkohle ist die letzte Phase im Filtersystem. Aktivkohle ist in die Oberfläche der Feinstaubfilter integriert. Die Funktion von Aktivkohle besteht darin, gasförmige Verbindungen ("VOC" von Schimmelpilzsporen emittierte Gase) zu stoppen. Darüber hinaus wird Ozon gebunden und reduziert als solches auch die Gesamtmenge von Ozon im Raum.

Viren Bakterien Zellen Staub

Herkömmliche HEPA-Filter: nur mechanische Filterung

Die HEPASilent™-Technologie: elektrostatische & mechanische Filterung


Weniger reine Luft
Ein HEPA-Filter mit sehr hoher Filterdichte hält zwar Partikel zurück, aber das bedeutet auch, dass weniger saubere Luft durch den Filter gelangt und ein großer Druckverlust entsteht.

Stärkere Lärmentwicklung
Wenn genügend Luft durch einen dichten HEPA-Filter gedrückt werden soll, ist eine höhere Lüftergeschwindigkeit erforderlich, was eine höhere Lärmentwicklung zur Folge hat.

Höherer Energieverbrauch
Wenn der Lüfter mit höherer Geschwindigkeit betrieben wird, wird auch mehr Energie benötigt.
 
Beseitigt Viren und Bakterien
Eine mechanische (HEPA) Filterung alleine filtert zwar Viren und Bakterien – da die Keime aber nicht abgetötet werden, kann es zu einem Wachstum von Keimen im Inneren des Filters kommen.

Beseitigt Partikel bis zu einer Größe von 0,3 Mikrometern
Die HEPA-Filterung filtert Partikel bis zu einem Durchmesser von 0,3 Micrometer wie beispielsweise Staub, Pollen und Rauch.
Mehr reine Luft

Durch die Kombination zweier Filtertechnologien muss der Ventilator weniger Leistung aufbauen. Die Filter benötigen weniger Dichte, was Druckverlust und Geräuschemissionen reduziert. 

 

Geringere Lärmentwicklung

Bei einem weniger dichten Filtermaterial kann der Lüfter des Luftreinigers mit deutlich niedrigerer Geschwindigkeit betrieben werden, wodurch viel weniger Lärm entsteht und gleichzeitig ein besonders hoher Luftstrom erzeugt wird.

 

Geringerer Energieverbrauch

Der Betrieb bei niedrigerer Lüftergeschwindigkeit verbraucht weniger Energie. Deshalb sind alle Blueair-Reiniger mit der ENERGY STAR-Zertifizierung ausgezeichnet und verbrauchen auf kleinster Geschwindigkeitsstufe weniger Energie als eine Glühbirne.

 

Tötet Viren und Bakterien ab

Durch die Kombination aus elektrischer Aufladung und hoher Luftmenge werden Viren und Bakterien inaktiviert.

 

Beseitigt Partikel bis zu einer Größe von 0,1 Mikrometern

Die HEPASilent®-Technologie filtert Partikel bis zu einer Größe von 0,1 Micrometer, darunter Viren, Bakterien und Microplastik und beseitigt zugleich auch größere Partikel wie Staub, Pollen, Rauch und Haustierschuppen.