Adiabate Kühlung Serverzentren

"In the summer time, when the weather is fine..."
Adiabate Vorkühlung von Kühlturmanlagen von Rotasystem für einen energieeffizienten Betrieb und zur Erhöhung der Betriebssicherheit in Hitzeperioden. Rechenzentren haben einen sehr hohen Anspruch an die Betriebsbereitschaft von Kühlanlagen um etwaige Ausfallrisiken der Serverkühlung zu vermeiden.

Rotasystem bietet Hochdruck-Systeme mit nahezu druckverlustfreier Schutzmembran für die Kühlrippen, ausgelegt nach 42. BImSchV und VDI 2047-2.

"In the summer time, when the weather is fine ..."
Adiabatic pre-cooling of cooling tower systems from Rotasystem for energy-efficient operation and to increase operational safety in hot periods. Data centers have very high demands on the operational readiness of cooling systems in order to avoid any risk of failure of the server cooling.

Rotasystem offers high-pressure systems with a protective membrane for the cooling fins that is almost free of pressure loss, designed in accordance with 42nd BImSchV and VDI 2047-2.

 

Read More 0 Comments

Prävention mit Corona im Sommer 2021

Die Zeichen stehen auf Öffnung!

Das Licht am Horizont für die Gastronomie, Hotellerie und auch Schulen und Kindergärten wird heller. Aber sicher ist sicher, Luftreiniger und Raumluftkonditionierkonzepte helfen den Besuchern und Gästen, Schülern und Eltern Vertrauen aufzubauen.

 

Read More 0 Comments

Adiabate Kühlung von Kühlturmanlagen

Der Sommer kommt und die Temperaturen steigen. Unser Kunde die HIM GmbH ein Recyclingunternehmen der Indaver Group ist vorbereitet auf heiße Tage mit einer adiabaten Kühlturmvorkühlung von Rotasystem. Produktionssicherheit und Energieffizienz waren die wichtigsten Faktoren.

Summer is coming and temperatures are rising. Our customer HIM GmbH, a recycling company of the Indaver Group, is prepared for hot days with an adiabatic cooling tower precooling from Rotasystem. Production safety and energy efficiency were the most important factors.

 

Read More 0 Comments

Prävention - Optimiertes Raumklima in geschlossenen Räumen

 

Die Lockdown-Maßnahmen zeigen klar, dass das Infektionsgeschehen nicht nur im gesellschaftlichen Rahmen stattfindet, sondern vielmehr im häuslichen und beruflichen Bereichen. Privathaushalte und Arbeitsbereiche sind scheinbar die Ausgangsbasis für den derzeitigen Anstieg der Infektionszahlen. Ebenso bleiben öffentliche Einrichtungen wie Schulen und Kindergärten und Betreuungseinrichtungen weiterhin im Fokus.

 

Manchen wir uns nichts vor, allen Zusatzmaßnahmen einhergehend sind präventive Maßnahmen unumgänglich. Mundschutz tragen, ausreichendes und regelmäßiges Händewaschen, sicheren Abstand halten und regelmäßiges Stoßlüften sind wirksame und geeignete Maßnahmen, die auch weiterhin eingehalten werden sollten. Aber nicht immer sind alle Maßnahmen möglich.

 

Welche Maßnahmen und welche effektiven Präventionen können über das normale Procedere unternommen werden?

 

Hierzu ist Eingangs zu sagen, dass gerade in Zeiten der Heizperioden (Herbst/Winter) immer schon die Zeit des erhöhten Infektionsgeschehen war. Wieso? Die Heizenergie in geschlossenen Räumen entzieht der Raumluft Feuchtigkeit. Die Folge ist eine zu trockene Raumluft im Bereich von 0-40% relativer Feuchte. Das respiratorische Immunsystem des Menschen ist somit empfänglicher für Vireninfekte. Schleimhäute in Rachen und Nase trocknen schneller aus und Augenreizungen sind ebenfalls Folgen von zu trockener Luft, unser Körper reagiert.

 

Es steht außer Frage, geschlossene Räume die über eine Lüftungsanlage konditioniert und versorgt werden, sollten durch eine Hygienewartung und Optimierung mit geeigneter Filtertechnik der Klassen 13 oder 14 ausgestattet werden. Natürlich verlangt dies seinen Preis, der Energieeinsatz für den Ventilator wird steigen und die Veränderung der Geräuschemissionen sind zu berücksichtigen. Eine Luftbefeuchtung in die RLT-Anlage zu integrieren oder als Zusatzmodul nachzurüsten ist eine zusätzliche aber wichtige präventive Maßnahme, die zur Verbesserung des Raumklimas beiträgt. Konditionierte Luft im Bereich 40-60% relative Feuchte hat einen erheblichen Einfluss auf das Schwebeverhalten von etwaigen Wirtsträgern von Viren, wie Stäube oder Aerosole.

 

Read More 0 Comments

Motorwerk - Beste Konditionen für Events und Veranstaltungen

Read More 0 Comments

Gesunde Raumluft für Künstler in Linz

Read More 0 Comments

HVLS - Temperaturverteilung Industriehalle

Read More 0 Comments